Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Irland 2015 – Road Trip

Endlich stand der langersehnte Road Trip durch Irland an und diesmal ohne meine männliche, bessere Hälfte. Ja, ein Mädels Trip! 😀
Nach den ersten Trockenübungen mit dem links fahrenden Schaltleihwagen haben wir uns in den Verkehr getraut. Dies war eine riesige Herausforderung, die wir aber dann nach ein bis zwei Geisterfahrer Einlagen doch noch mit Bravour gemeistert hatten.

Irland Mädels Road Trip

Der erste Stopp war der Norden Irlands, genauer gesagt Belfast. Hier nächtigten wir in einem der nettesten Bed and Breakfasts ganz Irlands. Die Gastgeberin Mary muss man einfach lieb haben. Hier alle Infos zum B&B.

Der Grund warum wir den Norden besuchten war natürlich die „Game of Thrones Tour“. Für jeden Fan auf jeden Fall empfehlenswert – aber auch für nicht Game of Thrones Begeisterte bietet die Gegend eine wunderschöne Kulisse. Hier eine Karte zur Übersicht:

Belfast_winterfell_map-compressor

Wer sich 45,- € p.P. sparen möchte, kann diese Tour auch ohne Führung machen. Wer doch lieber durchgeführt werden möchte, wird von einem ehemaligen Stuntman den ganzen Tag mit witzigen Anekdoten über die komplette Filmcrew unterhalten. Ziele waren das Castle Winterfell, der Sitz der Familie Stark, die Burgruine in der Rob Stark zum König ernannt wurde und natürlich durfte die Wanderung durch den Wald im Watchers On The Wall-Outfit nicht fehlen.

Hier alle Infos zur Tour:

Game of Thrones Tour
Tel : +44 (0)28 9568 0023
Email: info@gameofthronestours.com

 

Von Belfast aus ging es dann an die grandiose Westküste.
Entlang des Wild Atlantic Way besuchten wir diverse Burgen, kleinere Städte, wunderschöne Strandabschnitte und natürlich die Cliffs of Moher.

Unser vorletzter Halt war der Glendalough Park, südlich von Dublin.
Ein wirklich wunderschöner Nationalpark durch den man Serpentinen auf und ab fährt und die tolle Landschaft genießen kann. Durch die sehr trockene Landschaft und den vielen Felsen kann man Schafe leider nur sehr schwer erkennen. 😉

Endstation war Dublin. Dort machten wir am letzten Abend eine Backpacker Pub Crawl Tour (Bar Hopping) mit. Nach zehn Pubs und gefühlten zwanzig Guiness ging es dann zurück ins Hotel und am nächsten Tag auch schon wieder zurück nach Deutschland.

 

Artikel wurde von Karin mitverfasst.

Kommentar verfassen